Übrigens: Es gibt einen “snw?” Newsletter!

Vielleicht hat es der ein oder andere schon bemerkt: Seit diesem Jahr gibt es in der rechten Spalte ein Feld für die Newsletter-Anmeldung. Jeden Monat (immer so um den 15. rum) schicke ich eine kleine, feine Mail mit den neuesten Neuigkeiten aus dem “snw?” Universum. Das sind dann zum Beispiel Blogbeiträge oder neue Produkte. Und ganz exklusiv für Abonnenten gibt es dann auch Rabatt-Codes und spezielle Give-Aways.

Ich habe lange überlegt, ob so ein Newsletter Sinn macht. Aber ich weiss aus eigener Erfahrung, dass man im Alltag nicht immer mit allen Blogs Schritt halten kann. Ich selber freue mich daher über wohldosierte Nachrichten, was auf den jeweiligen Seiten seit meinem letzten Besuch so passiert ist. Und vielleicht geht es euch ja ähnlich und ihr mögt auf dem Laufenden gehalten werden.

Also habe ich mich gleich im Januar mal ein bisschen mit MailChimp auseinander gesetzt und einen schlichten kleinen Newsletter gebastelt. Das macht echt Spaß und ist auch für mich eine schöne Gelegenheit, den vergangenen Monat ein wenig Revue passieren zu lassen und den nächsten zu planen. Denn mit der Neuausrichtung des Blogs sind in diesem Jahr auch ein paar neue Arbeitsweisen und Tools dazu gekommen, die ich euch dann demnächst mal auf dem Blog vorstelle.

Wer also möchte, dass einmal monatlich ein kleines bisschen “sonst noch was?” in seine Mailbox hüpft, der sollte sich schnell schonmal eintragen. Den aktuellen Newsletter für April habe ich gestern gerade rausgeschickt, aber wer sich vor Ostern noch einträgt, bekommt den noch zugesendet. Darin gibts dann auch einen kleinen Rabatt-Code für eure DaWanda-Einkäufe. Der nächste Geburtstag, Hochzeitstag oder Muttertag stehen ja bestimmt schon vor der Tür. Da kann man sicherlich noch die ein oder andere Kleinigkeit und Grußkarte gebrauchen.

Ich freue mich, von Euch zu hören und sage schonmal liebste Grüße und Frohe Ostern!

 

 – Stine –

 

 

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.