Muttertagskarte DIY: Pinguin-Liebe

 

Eine Muttertagskarte ist ja wirklich nicht so einfach zu finden – schön soll sie sein, natürlich von Herzen kommen, aber dann doch nicht zu kitschig sein. Seit inzwischen 8 Jahren gibt es daher hier auf dem snw?-Blog ja regelmäßig Kärtchen zum kostenlosen Download für diesen ganz besonderen Tag. Angefangen hat alles mit diesem schlichten Blumen-Kärtchen, für die es eine passende Geschenkschachtel gab. Außerdem Astrids Reineke-Karte. Dann gabs natürlich unsere Straßenschild-Mutti. Und schließlich noch die blumige Karte mit einer aufklappbaren Überraschung drin. Selbstverständlich lasse ich euch auch 2017 nicht ohne Kärtchen stehen und habe mich gleich heute vormittag an einen Entwurf gesetzt.

Und weil heute Welt-Pinguintag ist, habe ich die Karte ganz passend zum Thema gestaltet. Ganz schlicht in schwarz-weiss mit ein paar handgemachten Texturen und der schönen Ghost Town Schrift.

–> hier geht’s zum pdf Download <–

 

und so geht’s

Die Datei könnt ihr ganz einfach herunterladen und im Acrobat Reader öffnen. Dann in möglichst hoher Qualität auf festes Papier drucken. Ich nehme immer das Papier von ColorCopy, weil das besonders fein ist und sich auch feine Details da sehr schön drucken lassen. Sobald die Muttertagskarte gedruckt ist, einfach ausschneiden. Hier kommt dazu eine Schlagschere zum Einsatz, aber das geht natürlich auch mit Cutter und Unterlage oder ganz einfach mit der Schere. Dann nur noch in der Mitte falzen und schon ist euer schickes A6 Kärtchen zum Muttertag fertig. Natürlich müsst ihr noch was Nettes hineinschreiben, aber das versteht sich ja von selbst.

 

muttertagskarte

 

Ich wünsche viel Spaß damit und euch einen wunderbaren Muttertag!

 

 – Stine –

Merken

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.