Granny Ripple: deutsches Tutorial

Da ich nach einer deutschen Anleitung für die ersten Reihen eines Granny Ripple Musters gefragt worden bin, hier also ein kleines Update zu meinem ursprünglichen Post.
Als Illustration zu der deutschen Beschreibung eignen sich übrigens die Fotos aus diesem englischen Link von “The Lazy Hobby Hopper” ganz wunderbar – daran hatte ich mich ja auch orientiert.

 

Schritt 01

Erst einmal müssen für ein Granny Ripple viiiiele Luftmaschen angeschlagen werden – leider ist nicht so ganz klar, wieviele es sein müssen, weil sich das gute Häkelstück durch das Chevronmuster ja ein kleines bisschen zusammenzieht. Es sollten in etwa 1 1/2 mal die Länge in Luftmaschen sein, wie die Decke (oder der Kissenbezug oder was immer du häkeln magst) am Ende breit werden soll. Eine Multiplikation von 18 Maschen + 5 führt dazu, dass am Ende keine Luftmaschen übrig sind. Wie Pradeepa in ihrer englischen Anleitung schon schreibt ist es letztendlich besser, ein paar Maschen mehr zu haben. Die kann man am Ende immer noch einfach vernähen und sie fallen überhaupt nicht auf.

 

Schritt 02

Wenn die vielen Luftmaschen fertig sind, häkele in die 6. Luftmasche von der Häkelnadel aus 3 Stäbchen (ein sog. “Cluster”).

Überspringe 2 Luftmaschen und häkele in die nächste Luftmasche wieder 3 Stäbchen, also einen “Cluster”.

Nochmal 2 Luftmaschen überspringen und in die nächste Luftmasche einen Cluster häkeln.

Jetzt 5 Luftmaschen überspringen und in die nächste Luftmasche einen Cluster häkeln.

Wieder 2 Luftmaschen überspringen und in die nächste einen Cluster häkeln.

Das ganze nochmal: also 2 überspringen und einen Cluster.

Jetzt werden 2 Luftmaschen übersprungen und in die nächste Luftmasche wird erst ein Cluster, dann 3 Luftmaschen und nochmal ein Cluster gehäkelt. Klingt viel, passt aber alles rein in die eine Masche. :)

Wieder 2 Luftmaschen überspringen und in die nächste einen Cluster häkeln.

Das ganze nochmal: also 2 überspringen und einen Cluster.

Nochmal 5 Luftmaschen überspringen und in die nächste Luftmasche einen Cluster häkeln.

 

Schritt 03

Letztendlich ist damit der “Rapport” auch schon einmal durch – so langsam sollte schon ein leichtes Zickzackmuster entstehen, weil sich die Maschen ein bisschen zurechtzurren, jenachdem, wo mehr und wo weniger reingehäkelt wurden bzw. “Berge” und “Täler” entstehen. Wenn das Granny Ripple Muster noch nicht so richtig deutlich wird, ist das aber auch nicht schlimm. Ich hab den Fehler gemacht und am Anfang sehr fest gehäkelt, das muss man auf jeden Fall nicht tun, sondern kann mit ganz normaler Fadenspannung häkeln.

Diese Reihenfolge muss jetzt über die ganzen Luftmaschen hinweg gehäkelt werden – am Ende muss mit einem “Berg” (also Cluster, 3 Luftmaschen und noch ein Cluster) aufgehört werden.

 

Schritt 04

Sobald man soweit ist und mit einem “Berg” aufgehört hat, häkelt man 5 Luftmaschen, wendet die Arbeit und häkelt 3 Stäbchen in die 3 Luftmaschen des “Bergs”. Hier hab ich am Anfang kurz nicht so ganz verstanden, wie das funktioneren soll, aber in der englischen Anleitung ist unter Punkt 10 ein wunderbar illustratives Foto, das das ganz genau zeigt und nach dem man sich gut richten kann.

Jetzt in die nächste “Lücke” wieder 3 Stäbchen häkeln.

Dann die nächste Lücke (das ist das “Tal”) überspringen und in die darauffolgende Lücke 3 Stäbchen häkeln.

In die nächste Lücke wieder einen Cluster.

Dann in die folgende einen Cluster, 3 Luftmaschen und noch ein Cluster häkeln (das ist der “Berg”).

Das ganze wieder so lange wiederholen, bis man am Ende der Reihe ist.

In die 5 Wende-Luftmaschen schließlich einen Cluster, 3 Luftmaschen und noch einen Cluster häkeln.

Dann wieder 5 Luftmaschen häkeln, die Arbeit wenden und alles geht von vorne los.

 

 

Ich weiss, dass es erst einmal furchtbar kompliziert klingt und die ersten Reihen sind auch wirklich nicht ohne. Man muss zählen und sich konzentrieren, damit man da keinen Fehler reinhäkelt. Aber sobald die ersten beiden Reihen fertig sind und das Muster deutlich wird, häkelt man letztendlich “wie das Muster kommt” und muss im Prinzip nicht mehr weiter nachdenken.

Und nach knapp 80 000 Maschen träumt man manchmal sogar vom Granny Ripple. :)

Ich finde das Muster jedenfalls immer noch ganz zauberhaft und werde bestimmt nochmal etwas damit machen. Dann allerdings wie schon geschrieben eher aus einer weicheren, leichteren Wolle und wahrscheinlich kein so Mammut-Projekt wie die Riesen-Decke.

Viel Spaß beim Häkeln! Wenn ihr ein Projekt fertig habt, freuen wir uns natürlich über Fotos!

Liebste Grüße

– Stine –

kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.