Auf ein Neues

Ein bisschen spät, aber dennoch wollen wir es uns nicht nehmen lassen euch allen ein Frohes Neues Jahr 2014 zu wünschen. Hoffentlich seid ihr alle gut “reingerutscht”, hattet eine schöne Feier und konntet schon hinter einige der guten Vorsätze einen Haken setzen.

Die Vor- und Weihnachtszeit war mal wieder voll mit interessanten Ereignissen. Viel Handarbeit und Lager auffüllen stand auf dem Plan. Der ein oder andere Markt wurde auch vorbereitet und durchgeführt. Ich für meinen Teil muss sagen, dass meine derzeitge Heimatstadt zwar fein einen Fremdenverkehrsbeitrag einzieht, dass dieser Fremdenverkehr in unserem Falle aber so gar nicht zu unseren Produkten passen will. Koffermarkt und Weihnachtsmarkt waren ein einziger Reinfall. Allerdings hatte ich bei dem ersten Event dermassen viel Zeit, dass ich ein bewegendes Stundenprotokoll verfasst habe. Um 10:00 Uhr morgens an einem Sonntag Anfang Dezember in einer kleinen Kurstadt in Südniedersachsen wurden die Türen zum 1ten Koffermarkt im Umkreis geöffnet:

10:05    endlich alles aufgebaut

10:28   …mir ist schon langweilig; Dixiemusik, mehr Aussteller als Leute, aber schön viel Platz

10:30   ein Mann mit Hut, aber ohne Gehstock betritt den Saal

10:40   Unterhaltung mit der Lady vom Stand nebenan, hat mal einen “Ja näh is klar…”-Button online gekauft. Wie klein doch die Welt ist.

10:43   oh, Leute!

10:50  ein Blatt Geschenkpapier verkauft

11:05   bucklige Verwandtschaft nähert sich

11:30   Verwandtschaft ist wieder weg

11:55   sollte noch Pflaumenmus kaufen, sieht lecker aus –> ich krieg Hunger

11:58   es kommen Leute rein, wer hätte das gedacht… Bin ganz aufgeregt!

Gespräch:

Frau A: “Frau Sommer, erzählen Sie mir doch, wie Sie die dollen Puppen stricken!”

Frau S: “Nee, sonst stricken Se die noch nach!”

Frau A (beleidigt): “Als ob…”

12:35   aha, Frau Sommer hat doch geplaudert…

12:40   Bester aller Ehemänner brachte mir aus dem Bistro um die Ecke einen Ofenkartoffelschwan mit Hering, war lecker. Sohn (2) “kauft” Lavendelsäckchen, hmm auch lecker. Lavendelsäckchen wird allen Leuten gezeigt; die Dame im Rollstuhl hat nun die Nase frei.

13:05   Nonne lacht sich über Postkarten schlapp

13:07   Match “Regenschirme vs. Krücken” : Gleichstand

13:17    Regenschirme sind raus, Analyse der Konkurrenz = Verkäuferinnen haben alle kurze Haare, Brille, dicke Kette um den Hals sowie eine Kastenform (kommt wohl vom vielen Sitzen). Merken & Mimikri beim nächsten Mal.

13:24   Mann starrt auf Karten

13:28   ich sollte mal ein Foto machen

13:32   wieder mehr Verkäufer als Besucher (es gibt hier gerade mal 10 Stände)

13:54   habe Pflaumenmus gekauft & Fotos gemacht, langweile mich schrecklich

13:55   Taube flog ans Fenster

13:58   Regenschirme sind zurück

14:03   die ersten 2 Rollatoren sind da

14:15    oho, draussen tut sich was: blauer Himmel!

14:40   mit weltbestem Ehemann telefoniert, zuhause gibt’s lecker Kuchen, schmoll

14:55   das 4te Kind kommt rein (2 von den anderen waren meine und eins von Standnachbarin)

15:15    langweilig

15:30   ältere Dame erzählt mir aus ihrem Leben

15:45   nur noch eine Stunde!

16:05   musste feststellen, dass auf dem Klo mehr los ist

16:09   “Liebe Stine, es tut mir schrecklich leid, aber es wurde nichts verkauft…” noch 51 Minuten durchhalten

16:20   es wird langsem düster draussen, ebenso in meinem Gemüt…

16:21   “Glückspilz” verkauft, das muss gefeiert werden!

16:33   nur noch 27 Minuten

16:35   Protokoll gelesen und gelacht

16:42   noch 18 Minuten, e-mail Adressen mit Standnachbarinnen (ganz tolle Mädels) getauscht

16:52   es wird endlich voll und in 8 Minuten wird eingepackt, super…

——————————-

titel_2014

Fazit, das nächste Mal mehr Glitter draufkleben. Wie dem auch sei, ich hatte einen Tag zum Ausruhen, das ist eine Menge wert. Weihnachtsmarkt lief ähnlich und ich bin nun der festen Meinung, dass ich den gezahlten Fremdenverkehrsbeitrag von der Stadt wieder zurückverlangen sollte ;) Wunden sind geleckt und ein neues Jahr hat angefangen, schauen wir mal, was das so bringen wird.

Euch allen wünschen wir von snw? viel Freude, Gesundheit, eine ordentliche Portion Mut & Glück!

Liebste Grüsse, -astrid-

kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.